Objekte

Die Evangelisch-Lutherische Kirche von Kretinga
1851-1852 kauften die Evangeliker Lutheraner von Kretinga das zweistöckige Mauerhaus im Zentrum der Stadt, an der südöstlichen Ecke des Rathausplatzes. Als 1854 die Holzkirche in der Kartenos Str....
Rathausplatz
Als man im 17.Jahrhundert mit dem Bau der Stadt Karlstadt (Kretinga) angefangen hatte, wurde im südlichen Teil des Rathausplatzes der Marktplatz mit den Häusern des Magistrats – Rathaus - geplant...
Entsprechende Route:
Teiche des Gutsparks von Kretinga (III)
Im Gutspark von Kretinga, auf der Fläche von 8 ha, sind drei Teiche erhalten geblieben, die im Tal des Flüsschens Dupulčio eingerichtet sind. Unter Verwaltung des Guts von Grafen Tiškevičiai im...
Teiche des Gutsparks von Kretinga (II)
Im Gutspark von Kretinga, auf der Fläche von 8 ha, sind drei Teiche erhalten geblieben, die im Tal des Flüsschens Dupulčio eingerichtet sind. Unter Verwaltung des Guts von Grafen Tiškevičiai im...
Teiche des Gutsparks von Kretinga (I)
Im Gutspark von Kretinga, auf der Fläche von 8 ha, sind drei Teiche erhalten geblieben, die im Tal des Flüsschens Dupulčio eingerichtet sind. Unter Verwaltung des Guts von Grafen Tiškevičiai im...
Springbrunnen des Gutsparks von Kretinga (III)
1875-1880 wurden 5 Springbrunnen auf die Sorge des Grafen Juozapas Tiškevičius, des Eigentümers des Guts von Kretinga, im Gutspark eingerichtet. Der Park war im französischen Stil angelegt, hatte...
Springbrunnen des Gutsparks von Kretinga (II)
1875-1880 wurden 5 Springbrunnen auf die Sorge des Grafen Juozapas Tiškevičius, des Eigentümers des Guts von Kretinga, im Gutspark eingerichtet. Der Park war im französischen Stil angelegt, hatte...
Springbrunnen des Gutsparks von Kretinga (I)
1875-1880 wurden 5 Springbrunnen auf die Sorge des Grafen Juozapas Tiškevičius, des Eigentümers des Guts von Kretinga, im Gutspark eingerichtet. Der Park war im französischen Stil angelegt, hatte...
Kreuz des Dorfs Padvariai
1990 wurde das Holzkreuz des Dorfs Padvariai am Fuß des Rundschauberges des Guts von Kretinga gebaut, das als Andenken an die 1940-1953 repressierten Einwohner des Dorfs Padvariai dient. Für den K....
Stein von Kretinga (Padvariai) mit der Schüssel
Der Stein von Kretinga (Padvariai) mit der Schüssel, noch als Altar genannt, steht zur Zeit im Hof des Museums von Kretinga vor dem Palast des Guts. Das ist der dunkle fahlbraune Granitstein mit er...
Stein der Liebe im Gutspark von Kretinga
Im 19. Jahrhundert wurde der Sommergarten des Guts von Kretinga zum Repräsentationsort des Grafen Juozapas Tiškevičius. Die Gäste des Guts und die Sommergäste aus Palanga und Kurorten Preußens...
Burgberg von Gondinga
Der Burgberg von Gondinga, noch als Burgberg genannt, befindet sich am rechten Ufer des Flusses Babrungas und ist 95 m lang und 11 m hoch. Im östlichen Teil ist er 59 m breit, bei der Mitte 36,6 m,...
Felsen des Wasserfalls des Gutsparks von Kretinga
Als der Graf Juozapas Tiškevičius 1875 das Gut von Kretinga gekauft hatte, begann er das Gehöft des Guts und den Park umzugestalten. Auf seine Sorge wurden im nördlichen Teil des Parks 1878 nach...
Der Stein der Gräfin Sofija des Gutsparks von Kretinga
Im 19.Jahrhundert wurde der Sommergarten des Guts von Kretinga zum Repräsentationsort des Grafen Juozapas Tiškevičius. Die Gäste des Guts und die Sommergäste aus Palanga und Kurorten Preußens...
Namensloser Stein-Bank des Gutsparks von Kretinga
Im 19. Jahrhundert wurde der Sommergarten des Guts von Kretinga zum Repräsentationsort des Grafen Juozapas Tiškevičius. Die Gäste des Guts und die Sommergäste aus Palanga sowie aus den Kurorten...
Freiheitsdenkmal in Plungė
In der Freiheitsallee von Plungė wurde 1928 das Freiheitsdenkmal zum Gedenken des Jahrzehntes der Unabhängigkeit Litauens gebaut. Das Denkmal wurde nach dem Zweiten Weltkrieg (um 1950-1953) 1992 am...
Schuppen des Guts von Kretinga
Das Holzgebäude des Schuppens mit zwei Scheunen wird ab 1771 im Inventar des Amtsbezirks von Kretinga erwähnt. Das heutige Mauergebäude wurde in der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts gebaut. das...
Der astronomische Kalender und die Sonnenuhr des Gutsparks von Kretinga
1610 baute Jan Karol Chodkiewicz im Hof des Bernardinenklosters die erste Sonnenuhr in Kretinga. Bis zu unseren Tagen ist nur ihr Postament erhalten geblieben. Die zweite Sonnenuhr im Gutspark von an...
Rundschauhügel des Gutsparks von Kretinga
Nachdem sich der Graf Juozapas Tiškevičius 1875 das Gut von Kretinga angeschafft hatte, begann er das Gehöft des Guts und den Park umzugestalten. Auf seine Sorge wurden drei Kaskadenteiche 1878 im...
Gutspark von Kretinga
Am Anfang des 16.-17. Jahrhunderts war das Gut von Kretinga von kleiner Grünanlage umgeben, die vor den Seewinden schützte und den Schatten anbot. 1778 befahl Ignotas Jokūbas Masalskis im Teil des...