Objekte

Haus des Schneiders des Guts der Fürsten Oginskiai
Dieses Haus, wie auch mehrere andere Häuser in der Freiheitsallee, wurde vom Fürsten Mykolas Oginskis gebaut. In ihm wurde der Schneider des Guts Adolfas Daumantas (geb. 1874) mit der Familie Er um...
Lourdes von Plungė
Am Ufer von „Jūra“ von Plungė, neben dem Gymnasium wurde das Lourdes gebaut. Die Geschichte des Lourdes ist anders. Mari de Grand, die Nonne aus Frankreich, kam nach Plungė in die von der um...
Entsprechende Route:
Skulptur des Künstlers Juozas Bagdonas
1997 wurde das moderne Werk aus Metall mit originellen Farben und ausdrucksvollen Formen, das von Juozas Bagdonas (1911-2005), dem Künstler der Diaspora, im Zentrum der Stadt Plungė, in der bei der...
Kirche von Gegrėnai
gebaut. Die von Venslauskiai errichtete und erhaltene Kirche bestand als Filialkirche von Žemaičių Kalvarija. Damals war Vincentas Gimbutas als Pfarrer. 1776 haben Venslauskiai der Kirche ein und...
Abhang der Holländischer Mütze
Der Gletscher, der 12-15 Tausend Jahre an der Meeresküste Litauens lag, formte beim Zurückziehen den moränischen Bergrücken. Seiner höchste Gipfel wird als Berg der Holländischen Mütze Das ist...
Entsprechende Route:
Kapelle-Mausoleum der Familie Tiškevičiai
Die Kapelle-Mausoleum der Familie Tiškevičiai zusammen mit der Mauer des Friedhofs, Ost-und Westtoren befinden sich im neuen (im II.alten Friedhof) Friedhof der Gemeinde von Kretinga und bilden den...
Mauer des neuen Friedhofs (des II.alten Friedhofs) der Gemeinde von Kretinga mit Toren
Die Kapelle-Mausoleum der Familie Tiškevičiai zusammen mit der Mauer des Friedhofs, südlichem und nördlichem Tor befinden sich im neuen Friedhof (im II.alten Friedhof) der Gemeinde von Kretinga /...
Wintergarten des Guts von Kretinga
Um 1875 ließ sich der Graf Juozapas Tiškevičius einfallen, zwei separate Gebäude des Palasts des Guts von Kretinga mit dem Gebäude der Orangerie zu verbinden, in dem er den Wintergarten Die war...
Wassermühle des Guts von Kretinga
1672 wurde unter Verwaltung von Kazimieras Jonas Povilas Sapiega, dem Adligen des Großfürstentums Litauen, das Inventar des Guts gebildet, in dem auch die hölzerne Wassermühle des Guts erwähnt...
Haus des Haushalters des Guts von Kretinga
Das Haus des Haushalters wurde Ende des 18.- Anfang des 19.Jahrhunderts unter der Verwaltung von Zubovai gebaut. Es kann sein, daß in der ersten Hälfte des 19.Jahrhunderts, solange die Mauerbauten...
Treibhaus des Guts von Kretinga
Unter der Verwaltung der Grafen Tiškevičiai wurde die Wirtschaft der Treibhäuser entfaltet. Es wurde ein Treibhaus erhalten geblieben, das um die Wende des 19.-20. Jahrhunderts neben dem Schuppen...
Palast des Guts von Kretinga
Das Gut von Kretinga wurde im 16.Jahrhundert von dem Ältesten der Niederlitauer Kęsgailos gegründet. Später wurde das Gut von Chodkiewicz, Sapiegos, Masalskiai, Potockiai, Zubovai verwaltet. als...
Rathaus
Anfang des 17.Jahrhunderts wurde bei der Gründung der Stadt Kretinga der Zentralplatz angelegt, auf dem sich die Städter versammelten und an den Markt - und Messetagen der Handel stattfand. 1609 im...
Entsprechende Route:
Die ortodoxe Kirche des Hl.Vladimir in Kretinga
Die ortodoxe Kirche des Hl.Vladimir in Kretinga stand 1875–1927 im Zentrum des Marktplatzes von Kretinga (heutiger Rathausplatz). Nach dem Aufstand im Jahre 1863 wurde in Kretinga die Brigade der...
Entsprechende Route:
Denkmal an Jan Karol Chodkiewicz
Das Denkmal an Jan Karol Chodkiewicz (1560-1621), den Hetman des Großfürstentums Litauen, Woiwode von Vilnius und Gründer der Stadt Kretinga, der Kirche, des Klosters, steht in der Grünanlage im...
Entsprechende Route:
Denkmal zur Erinnerung an das Jahrzehnt der Unabhängigkeit Litauens in Kretinga (Freiheitsdenkmal)
Anlässlich des Jahrzehntes der Unabhängigkeit der Republik Litauen wurden die Denkmäler in allen Städten und Städtchen Litauens gebaut. Ein solches Denkmal wurde auch auf dem Öffentlichen Platz...
Entsprechende Route:
Die Evangelisch-Lutherische Kirche von Kretinga
1851-1852 kauften die Evangeliker Lutheraner von Kretinga das zweistöckige Mauerhaus im Zentrum der Stadt, an der südöstlichen Ecke des Rathausplatzes. Als 1854 die Holzkirche in der Kartenos Str....
Rathausplatz
Als man im 17.Jahrhundert mit dem Bau der Stadt Karlstadt (Kretinga) angefangen hatte, wurde im südlichen Teil des Rathausplatzes der Marktplatz mit den Häusern des Magistrats – Rathaus - geplant...
Entsprechende Route:
Teiche des Gutsparks von Kretinga (III)
Im Gutspark von Kretinga, auf der Fläche von 8 ha, sind drei Teiche erhalten geblieben, die im Tal des Flüsschens Dupulčio eingerichtet sind. Unter Verwaltung des Guts von Grafen Tiškevičiai im...
Teiche des Gutsparks von Kretinga (II)
Im Gutspark von Kretinga, auf der Fläche von 8 ha, sind drei Teiche erhalten geblieben, die im Tal des Flüsschens Dupulčio eingerichtet sind. Unter Verwaltung des Guts von Grafen Tiškevičiai im...