Zurueck zu der Uebersichtskarte

Das Denkmal „Laisvės šauklys“ (Ausrufer der Unabhängigkeit)

Koordinatės: 55.490038, 22.187196
Objekto adresas: J. Basanavičiaus und Nepriklausomybės Strasse, Silale, Litauen
Savivaldybė: Bezirk Šilalė

An der Kreuzung der Straßen von J. Basanavičiaus und Nepriklausomybės, neben der historischen Eiche, befindet sich das Denkmal „Ausrufer der Unabhängigkeit“ in einer modernen Form, welches dem 11. März 1990 gewidmet ist. Der Bildhauer des Denkmals ist Kazimieras Kisielius. Die Idee, den „Ausrufer der Unabhängigkeit“ zu gestalten, wurde im Jahr 1990, kurz nach dem 11. März, geboren. Es dauerte acht Jahre, bis die schöne Idee das Datum der Unabhängigkeit zu verewigen Wirklichkeit wurde. Das Fundament des Denkmals, in welches das „Testament für die Nachkommen“ gelassen wurde, wurde im Jahr 1993, und „Ausrufer der Unabhängigkeit“ selbst – im Jahr 1998 geweiht.
Am 17. Juli 1993 wurde in Šilalė der 460. Jahrestag des ersten Kirchenbaus gefeiert.
Die Gäste und die Einwohner von Šilalė versammelten sich an der Eiche der Unabhängigkeit und nahmen an der Zeremonie, als der Grundstein des Denkmals der Unabhängigkeit geweiht wurde, teil. Der Leiter der Stadtverwaltung Algimantas Špečkauskas las den Versammelten das Testament für die Nachkommen vor. Dieses durch die Unterschriften der Einwohner von Šilalė genehmigte Dokument wurde in das Fundament des Denkmals „Ausrufer der Unabhängigkeit“ eingelassen.
Das Testament für die Nachkommen lautet:
„Das litauische Volk hat sich nie mit der Besetzung und dem Verlust seiner Unabhängigkeit abgefunden. Tausende ihrer Söhne und Töchter kämpften, litten im Exil und opferten das Leben für die Freiheit und die Unabhängigkeit Litauens. Das Ergebnis dieses Kampfes ist die Unabhängigkeitserklärung Litauens, die am 11. März 1990 verkündet wurde.
Heute feiern wir den 460. Jahrestag von Šilalė. Hier, vor der Eiche der Unabhängigkeit, die unsere Eltern und Großeltern im Jahr 1928 gepflanzt haben, um den 10. Jahrestag der Unabhängigkeit Litauens zu feiern, haben wir den Platz in Ordnung gebracht – einen Platz für die Skulptur „Ausrufer der Unabhängigkeit“ des Bildhauers K. Kisielius. Die Skulptur ist der Erinnerung an die Neugründung des Staates Litauen gewidmet. Heute, an dem Tag, an welchem der Grundstein des Denkmals eingeweiht wurde, vereidigen wir dich, unser Nachkommen, dass hier ein Denkmal errichtet werden muss. Das Denkmal soll ewig stehen bleiben, wie ein Zeuge unserer Erkämpfungen und mit einem Testament hinterlassen wir Dir den größten Reichtum – DIE FREIHEIT. Und Du von einer Generation zu der andere bringe die Erinnerung an die, die für die Freiheit gekämpft haben, und als dieser Ausrufer der Freiheit verkünde, wie man Sie – DIE FREIHEIT hegen und schützen muss.
Gott soll euch helfen!
Šilalė, 17. Juli 1993.“
Das Testament wurde von mehr als 100 Menschen unterzeichnet, die die Mittel für den Bau des Denkmals spendeten.
Ein Engel, mit einer Metalltrompete in der Hand, ruft das Volk von Samogitien ein, den fremden Joch herunterzuwerfen, frei mit dem Körper und der Seele zu werden, die am 11. März gewonnene Freiheit zu hüten.

Vorbereitet im Jahr 2018

Eingereicht: Šilalės rajono savivaldybės viešoji biblioteka | J. Basanavičiaus g. 15, LT-75138 Šilalė | info@silalesbiblioteka.lt | http://www.silalesbiblioteka.lt

Das Objekt in folgenden Routen vorhanden
 
  • Bezeichnung:

    Paminklas „Laisvės šauklys“ : [skaitmeninė nuotrauka] / Rima Norvilienė. - Šilalė, 2018. - 1 vaizdas

    Ursprung: Šilalės rajono savivaldybės viešoji biblioteka, Bibliografijos ir kraštotyros fondas

    Herausgeber: Šilalės rajono savivaldybės viešoji biblioteka

    Profi: Šilalės rajono savivaldybės viešoji biblioteka

    Type / formatieren: Skaitmeninė nuotrauka / jpg

    Rechte: CC BY-NC-ND

    Paminklas „Laisvės šauklys“