Zurueck zu der Uebersichtskarte

Auguste-Viktoria-Lyzeum (K. Donelaičio Str. 4)

Koordinatės: 55.714907, 21.136603
Objekto adresas: K.Donelaičio Str. 4, Klaipėda, Litauen
Savivaldybė: Klaipeda

Erst am Anfang des 19.Jh. machte man sich Sorgen um die Hochbildung der Mädchen. Bis damals stellten die reicheren Familien Gouvernanten, bis 1806 an der höheren Schule der Knaben die Mädchenklasse eröffnet wurde. Beim Wachsen der Zahl der Schüler wurde die Höhere Tochterschule 1829 offiziell gegründet, in der es seit 1844 erlaubt wurde, die Hauslehrerinnen, später die Lehrerinnen der Grundschulen zu bilden.
Als Gründungsdatum der Auguste-Viktoria-Schule gilt das Jahr 1830, als diese Schule mit 63 Schülerinnen in das separate Gebäude in der damaligen Marktstrasse 30 verlegt wurde. Die Zahl der Schüler wuchs und als es angefangen wurde, die Lehrerinnen zu bilden, brauchte die Schule bessere Räume sowie modernere Lehrmittel. 1911 wurde das Gebäude der Höheren Schule in der Parkstrasse, die damals als die modernste Schule in Preußen galt, eröffnet. Der Schule wurde der Name von Auguste Viktoria, der Frau des Kaisers Wilhelm II., verliehen. In den Jahren des Ersten Weltkriegs wurde hier das Lazarett eingerichtet, die Schülerinnen besuchten die Mittelschule der Knaben in der Altstadt. Die Mädchen lernten hier am Morgen, die Jungen am Nachmittag, nur einige Stunden besuchten sie in ihrer alten Schule. 1919 gab es in der Schule 12 einfache und 4 pädagogische Klassen, insgesamt lernten über 500 Schüler.
Nach dem Ersten Weltkrieg, als die Forderungen für die Bildung der Lehrer geändert wurden, wurden die Lehrerinnen seit 1924 in der Schule nicht mehr gebildet.
1937 wurde beschlossen, auch die Mädchen ins Luisengymnasium anzunehmen, und die Auguste-Viktoria-Schule wurde aus dem Lyzeum zur Mittelschule. Hier lernten meistens die Töchter der deutschen Familien, aber in verschiedenen Zeitabschnitten gab es auch 20 bis 40 Prozent von der ganzen Zahl der Schüler die Jüdinnen. 1940 lernten in acht Klassen der Schule fast 180 Schüler. 1941 wurde das Lyzeum wieder zum Lazarett verwandelt, sein Direktor wurde mobilisiert und ist im Krieg ums Leben gefallen.

Eingereicht: Klaipėdos apskrities viešoji I.Simonaitytės biblioteka | http://www.klavb.lt/lt/
 
  • Bezeichnung:

    [Auguste-Victoria-Schule] [Grafika] : [fotografija]. - [S.l.] : [s.n.], [1972]. - 1 fotografija ; 9,1 x 12 cm. - Antr. vertimas: Augustės Viktorijos mokykla. - Nespalvota fotografija

    Ursprung: Klaipėdos apskrities viešoji I.Simonaitytės biblioteka, AdM archyvas

    Herausgeber: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Profi: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Type / formatieren: Nuotrauka / jpg

    Auguste-Victoria-Schule
  • Bezeichnung:

    KU Menų akademija : [skaitmeninė nuotrauka] / Ingrida Valotkienė. - Klaipėda, 2017.07.13. - 1 vaizdas

    Ursprung: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka, Foto-video archyvas

    Herausgeber: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Profi: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Type / formatieren: Skaitmeninė nuotrauka / jpg

    Rechte: CC BY-NC-ND

    KU Menų akademija