Zurueck zu der Uebersichtskarte

Haus des Kaufmanns H. Gerlach

Koordinatės: 55.714516976353025, 21.129069328308105
Objekto adresas: Herkaus Manto Strasse 11, Klaipeda, Litauen
Savivaldybė: Klaipeda

Bis zum Zweiten Weltkrieg stand in der Herkaus Manto Str.11 (ehemalige Liepojos Str.15) ein der prächtigsten Gebäuden des 8.Jahrzehnts des 19.Jahrhunderts in Klaipėda, das dem Vertreter der berühmten Familie Gerlach, die die Holzhändler in Klaipėda waren, dem geheimen Kommerzberater Heinrich August Gerlach angehörte. Die Residenz war dem heutigen Gebäude der Bibliothek von Ieva Simonaitytė ähnlich, sie hatte nur die Kolonen im ersten Stock. Im zweiten Jahrzehnt des 20.Jahrhunderts kaufte das Haus Jakob Jawschitz, der Händler des Waldholzes und der Eigentümer des Sägewerks in Joniškės, im vierten Jahrzehnt des 20.Jahrhunderts – sein Sohn Jankel Jawschitz. Das Erdgeschoss wurde im Jahre 1923-1938 an die Kommandantur Memellands vermietet. Da die Eigentümer Juden waren, wurde das Haus im Jahre 1939, als das Memelland vom nazistischen Deutschland besetzt wurde, nationalisiert, hier ließ sich der Kriegsvorstand nieder. Im Januar 1945 wurde dieses Haus bei den Schlachten um Klaipėda bombardiert und ist nicht erhalten geblieben.

Eingereicht: Klaipėdos apskrities viešoji I.Simonaitytės biblioteka | http://www.klavb.lt/lt/

Das Objekt in folgenden Routen vorhanden
 
  • Bezeichnung:

    Herkaus Manto gatvė su H. Gerlacho namu (pirmas dešinėje) : [nuotrauka] / Autorius nežinomas. - Klaipėda, [s.a.]. - 1 nuotrauka

    Ursprung: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka, AdM archyvas

    Herausgeber: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Type / formatieren: Nuotrauka / jpg

    Herkaus Manto gatvė su H. Gerlacho namu (pirmas dešinėje)
  • Bezeichnung:

    Pirklio Heinricho Gerlacho namas / Tekstą skaitė Agnė Jonkutė, 2018 m.

    Profi: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Type / formatieren: Garsinis failas / mp3

    Rechte: CC BY-NC-ND